Iron Annie ist ein deutsche Uhrenmarke die wie Zeppelin und Junkers zur Unternehmensgruppe POINTtec gehört. Die Iron Annie Uhren sind eine Hommage an das berühmte gleichnamige Flugzeug.

Über Iron Annie Uhren

Die Marke IRON ANNIE gehört zu dem Unternehmen POINTtec Electronic GmbH. Es wurde im Jahr 1987 in der Nähe von München gegründet, genauer gesagt in Ismaning. Auch für die Uhrenmarken Zeppelin und Junkers hält die Firma die Lizenzen. Außerdem besteht eine Zusammenarbeit zwischen POINTtec und dem Unternehmen Rosenthal, um ihr Portfolio an Marken zu erweitern. Rosenthal ist ein weltweit bekannter Porzellanhersteller.

Als das Unternehmen POINTtec im Jahr 1987 gegründet wurde, verfolgten sie das Ziel, den massenhaft in Fernost produzierten, gesichtslosen Produkte, die zu dieser Zeit den Markt von Uhren überfluteten, Paroli zu bieten. Sie wollten eine Alternative aus Europa schaffen, indem sie hochwertige Uhren mit einem unverwechselbaren und anspruchsvollem Design auf den Markt brachten. Auch die breite Käuferschaft sollte sich diese Uhren von hoher Qualität leisten können. Dem Unternehmen gelang es mit dieser Mission recht schnell, sich auf dem deutschen Markt mit seinen Uhrenmodellen zu etablieren. Auch im internationalen Kontext wuchs ihr Ansehen stetig. In Deutschland stellt POINTtec aktuell rund 170.000 Uhren pro Jahr her.

Die Marke Iron Annie wurde zum 30. Jubiläum der Firma ins Leben gerufen, neben den bereits bestehenden Marken Zeppelin und Junkers. Wie auch die bereits etablierten Uhrenmarken ist die Marke Iron Annie eng an die Fliegerei angelehnt.

Iron Annie Uhren kaufen

Die Uhren der Firma POINTtec werden alle in Deutschland gefertigt und dort auch von hochqualifizierten Mitarbeitern gefertigt. Die Zulieferer des Unternehmens sind allesamt zuverlässig und renommiert. Einige von ihnen beliefern auch die großen Luxusuhren-Hersteller mit den benötigten Komponenten. Hier findest du eine Auswahl der besten Iron Annie Uhren aus der aktuellen Kollektion.

Iron Annie Herrenuhren

Iron Annie Damenuhren

Die Geschichte der Iron Annie

Die Geschichte des Namens IRON ANNIE ist besonders interessant. Im Jahr 1936 stellte die Lufthansa eine Maschine, eine JUNKERS JU52 in den Dienst, die das Kennzeichen D-AQUI trug. Im Laufe ihrer Einsatzzeit durchlebte die Maschine eine abwechslungsreiche Geschichte und hatte mehrere Besitzer. Im Jahr 1957 führte der Weg der Maschine nach Ecuador, wo sie im Gebiet des Amazonas für Transportflüge von der Gesellschaft Transportes Aereos Orientales eingesetzt wurde. Nach dieser Zeit ging die Maschine in den Ruhestand. Doch im Jahr 1970 hat ein privater Fan des Flugzeugs aus den USA die Maschine übernommen und die USA gebracht. Die Maschine erhielt von ihrem neuen Besitzer den Namen IRON ANNIE und wurde bei Flugshows eingesetzt. Bei einer dieser Shows wurde das Flugzeug zufällig von zwei Lufthansapiloten wiederentdeckt. Diese konnten den damaligen Lufthansavorstand überzeugen, das Flugzeug wieder in die Bundesrepublik zurückzuholen, um es im Rahmen der Feierlichkeiten zum 60.- jährigen Jubiläum der Lufthansa zu präsentieren. Die IRON ANNIE kam so wieder in ihre ursprüngliche Heimat zurück, in der ihre Geschichte mit dem Kennzeichen D-AQUI als JU-52 begann. Die Lufthansa setzt das Flugzeug seit dem Jahr 1986 für Sonderflüge ein. Dies ist der Grund, weshalb die Firma POINTtec seiner neuen Marke im Rahmen des Jubiläums diesen geschichtsträchtigen Namen verliehen hat.