Wasserdichte bei Uhren

Wichtige Hinweise

Die bisher übliche Benennung water proof wurde aufgrund internationalem Beschluss durch die Benennung water resistant ersetzt.

Schwachstellen sind Uhrglas, Krone, Gehäuseboden oder sogar Konstruktion des Gehäuses

Vermeiden Sie starke Schläge (wie z.B. an der Krone oder am Glas).

Grundsätzlich ist die wiederhergestellte Wasserdichtigkeit nach DIN 8310 keine bleibende Eigenschaft, da vorhandene Dichtungen der natürlichen Alterung und dem Verschleiß unterliegen.

Die Knöpfe nicht bedienen, wenn die Uhr naß oder feucht ist.


WATER RESISTANT (wasserbeständig)

wird manchmal durch WATER RESIST abgekürzt angegeben. Die Krone stets auf Normalposition stellen.

Die Erfahrung hat gezeigt das wenn eine Uhrenkrone nicht richtig fest verschraubt wurde (weil z.B. das Datum oder
die Uhrzeit nachgestellt wurden) bei Kontakt mit Wasser, im ungünstigsten Fall sofort Feuchtigkeit in die Uhr einzog.


Gebrauch bei Feuchtigkeit

Kennzeichnung

Gebrauchshinweise

Gehäuseboden
Zifferblatt
Waschen
Regen
Spritzer
Duschen
Baden
Schwimmen
Tauchen
(ohne Press- luftflasche)
keine Kennzeichnung
NEIN
NEIN
NEIN
NEIN
NEIN
NEIN
waterresistant 3 bar
NEIN
JA
NEIN
NEIN
NEIN
NEIN
waterresistant 5 bar
50 m
JA
NEIN
NEIN
NEIN
NEIN
waterresistant 10 bar
100 m
JA
JA
JA
JA
NEIN
waterresistant 20 bar
200 m
JA
JA
JA
JA
JA